Evangelische Jugend Pfalz in der Metropolregion

08. November 2017

Kinderschutzpreis für Dorf-Leben

Dorfraum-Pioniere der Evangelischen Jugend geben ihrer Heimat Zukunft

Der mit 3000 Euro dotierte Preis des rheinland-pfälzischen Kinderschutzbundes wird dem LEADER Projekt Dorf-Leben am 23. November 2017 überreicht. Die Verleihung findet im Schloss Waldthausen in Mainz-Budenheim statt. 

Schirmherrin ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

"Dorf-Leben - Qualifizierung Jugendlicher zu Dorfraum-Pionieren" ist ein Projekt der Evangelischen Jugend Pfalz in den LEADER Regionen Donnersberger und Lautrer Land, bei dem junge Menschen gestaltend auf Ihr Dorfgemeinschaften einwirken und eine neue Verbindung zwischen sich und Ihrem Dorf aufbauen. Um der Landflucht etwas entgegenzusetzen, analysieren die Jugendlichen mit fachlicher Unterstützung die strukturellen und sozialen Gegebenheiten Ihrer Gemeinden und entwickeln Problemlösungen. "Gemeinsam mit den Erwachsenen setzen sie diese um, damit die Dörfer wieder zu lebenswerten Orten mit Zukunft für alle Generationen werden. Wichtig dabei: Durch ihre neue Fachlichkeit und den respektierten Status in ihrem Umfeld gewinnen die Jugendlichen Selbstvertrauen und sie lernen, für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen", heißt es in der Begründung.

Der Deutsche Kinderschutzbund, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. zeichnet mit seinem KINDERSCHUTZPREIS Persönlichkeiten, Einrichtungen und Institutionen aus, die sich in besonderem Maße für den Schutz und die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention einsetzen.
Der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz unterstützt dieses Anliegen und dotiert als Stifter den Preis mit 3000 Euro.