Evangelische Jugend Pfalz in der Metropolregion

23. Februar 2015

LandesKonfiCup 2015

Altenkirchen-Brücken räumt zwei Titel ab Bolanden ist Fairstes Team

Am gestrigen LandesKonfiCup 2015 in der Schillerschule in Kaiserslautern kamen die Siegermannschaften der DekanatsKonfiCups aus der Pfälzischen Landeskirche zusammen. Das Turnier war gut besucht. Die Eröffnung übernahm Ingo Schenk stellvertretend für Landesjugendpfarrer Florian Geith.
Die Teilnehmenden saßen gespannt auf dem Feld und lauschten den Worten von Ingo Schenk, als er die Turnierregeln des Futsal Hallenfußballs erläuterte. In der anschließenden Andacht griff der Kaiserslauterer Stadtjugendpfarrer Detlev Besier den Futsalgedanken auf, der vor allem auf weniger Fouls und ein flüssigeres Spiel abzielt.
Mit viel Engagement und Turnierlust gingen die Teams in den Wettkampf. Nach stark umkämpften Spielen und viel Spaß, den die Fans verbreitet hatten, stand am Ende der sportliche Sieger,  die Mannschaft aus Altenkirchen-Brücken, fest.
Ludwigshafen-Maudach wurde zweiter.
Den Fairness-Pokal gewann das Team aus Bolanden. Bolanden hatte u.a. ein Tor geschossen, das nicht anerkannt wurde, was das Team ohne Einspruch und Beschwerden akzeptierte.
Die Besten Fans kamen aus Altenkirchen-Brücken.
Der Preis für das Fairste Team sowie für die Besten Fans wird immer durch Abstimmung der Anwesenden Teams und Zuschauer ermittelt.
Die Siegerehrung nahm Landesjugendpfarrer Florian Geith gleich im Anschluss an das Turnier vor.
Ein Dank gilt Simon Frank und Lukas Schwartz, die wie schon öfters souverän die Turnierleitung übernommen haben und dem Stadtjugendpfarrer Detlev Besier und seinen ehrenamtlichen Jugendlichen, die für die Verpflegung gesorgt haben.